Informationen gemäß Artikel 13 Absatz 1 und Absatz 2 DSGVO aufgrund der Erhebung von personenbezogenen Daten
Im Zusammenhang mit Videoüberwachung werden bei Ihnen personenbezogenen Daten erhoben.

Bitte beachten Sie hierzu nachstehende Datenschutzhinweise:
1. Angaben zum Verantwortlichen
Verantwortlich für die Datenerhebung ist:
Bezeichnung: Richard Benner
Straße: Mittelstr. 28
Postleitzahl: 56305
Ort: Puderbach
Telefon: 02684 3169604
E-Mail-Adresse: richard@catical-hit.de
2. Angaben zum Vertreter des Verantwortlichen
Den oben genannten Verantwortlichen vertritt:
keiner
3. Angaben zum Datenschutzbeauftragten
Die Kontaktaden des Datenschutzbeauftragen lauten:
keiner
4. Angaben zu der Aufsichtsbehörde
Zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz

und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz:
Straße: Hintere Bleiche 34
Postleitzahl: 55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 8920-0
Telefax: +49 (0) 6131 8920-299
Email: poststelle@datenschutz.rlp.de
Internet: https://www.datenschutz.rlp.de/
5. Zweck/e und Rechtsgrundlage/n der Verarbeitung
a) Ihre personenbezogenen Daten werden erhoben, um
Hausrecht und Prävention von Diebstahl und Vandalismus zuwaren.
b) Rechtsgrundlage/n für die Verarbeitung Ihrer Daten sind § 4 BDSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an Dritte (z. B. die Polizei),

wenn dies zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist.
7. Absicht Übermittlung an Drittland oder eine internationale Organisation
Es ist beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an Dritte (z. B. die Polizei),

wenn dies zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist.
8. Dauer der Speicherung bzw. Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
Ihre Daten werden nach der Erhebung für/bis 72 Stunden gespeichert. Eine längere Speicherdauer erfolgt nur,

sofern dies zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen oder zur Verfolgung von Straftaten im konkreten Einzelfall erforderlich ist.
9. Rechte der Betroffenen
Bei Erhebung personenbezogener Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu
verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat
sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im
einzelnen aufgeführten Informationen.
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie
betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger
personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende
personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im
einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr
benötigt werden (Recht auf Löschung).
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung
zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn
die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung
durch den Verantwortlichen.
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben,
jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.
Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er
kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte
und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung,
Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen Rechtsbehelfs das Recht auf
Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die
Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt
(Art. 77 DSGVO).
10. Widerrufsrecht bei Einwilligung
Sie haben in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt. Sie können Ihre
Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund
der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird dadurch nicht
berührt.
11. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Beschwerde einzulegen.

Die Kontaktdaten finden Sie unterPunkt 4. dieses Bogens.
12. Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Sie sind zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet.
Diese Pflicht ergibt sich aus dem Betretten des Geländes oder der Ladenräume.
Sofern Sie dieser Pflicht nicht nachkommen, können sie nicht das Galände oder die Ladenräume betretten.